Garten


Wir folgen dem Mond und den Sternen. Unser Rucola entscheidet selbst, wo er wächst. Der Dill hat sein Plätzchen in Mitten des Rasens gefunden, da lassen wir ihn und ummähen ihn!

 

Unser Garten ist wild und bietet uns die Nahrung, welche in unseren Breitengraden wächst und Körper, Geist und Seele in Einklang bringt.

 

Die Seele darf innezuhalten, staunen, neue oder alte Kräuter wiedererkennen, und eins-sein mit der Natur. Der Ausblick und die Weite lassen aufatmen. Was gibt es Schöneres, als sich nach einer Therapie-Sitzung, einem Kursbesuch oder einer Sauna Zeit und Raum für sich zu nehmen?